E-Mail: info@kodSPAMFILTERokan-olsberg.de
4. KT Landesliga 2018
25Nov 2018
4. KT Landesliga 2018
Stefan Drinhaus 25. Nov, 2018

Olsberg dominiert beim Ligafinale

Olsberg dominiert beim Ligafinale

 

Männerteam belohnt sich mit Galavorstellung in Lippetal, erkämpft zwei hohe Siege gegen Lünen und gegen die Gastgeber im Ostwestfalenderby!

 

Kodokan Olsbergs Ligateam trat am 24.11. in Lippetal zum letzten Einsatz in der diesjährigen Landesligasaison an. Neben vielen weiteren Partien war aus Olsberger Sicht der Vergleich gegen den Lüner SV und gegen Kreisrivalen SC Lippetal angesetzt.

 

Das zuerst anstehende Derby lockte viele Besucher und erzeugte besondere Beachtung, was auch in beiden Mannschaftslagern spürbar war. Unter diesen Umständen war es dann überaus beachtlich, wie Kodokan Olsberg in der Hinrunde den Gegner mit einer nahezu perfekten Vorstellung beeindrucken konnte. Stefan Drinhaus machte (-81) den Anfang mit einem schnellen Ippon per Schulterwurf, gefolgt von Jonas Hamann (-73) mit Ippon per Fußfeger. Can Albayrak gelang (+90) ein sehenswerter Ippon per Ura Nage. Nico Berkenkopf drehte nach eigenem Rückstand (-66) noch die Partie und bezwang seinen Gegner für eine letztlich satte 4 zu 1 Führung zur Halbzeit, bei der Lippetal allein den Kampf bis 90 Kg für sich entschied. Mit der Führung im Rücken ließ Olsberg in der Rückrunde dann nur noch wenig anbrennen. Der eingewechselte Tobias Klappert holte (-81) den vollen Punkt per Soto- maki- komi. Lippetal stemmte sich mit zwei Siegen gegen die drohende Niederlage, siegte bis 73 und erneut bis 90 Kg. Can Albayrak aber machte anschließend „den Sack zu“ und gewann (+90) souverän, bevor auch Nico Berkenkopf nochmal stark per Osoto Gari auf ein 7 zu 3 Endstand erhöhte und den Derbysieg besiegelte.

 

Getragen von diesem Erfolg ging es danach in die Partie gegen den vermeintlich schwächeren Lüner SV. Nachwuchskämpfer Justus Gockel eröffnete die Partie (-81) mit einem Sieg per Haltegriff, gefolgt von einem Ipponsieg per Fußfeger von Lukas Hamann (-73). Unnötig geriet die Begegnung nun durch zwei Lüner Siege bis 90 und +90 Kg in Gefahr, bevor Nico Berkenkopf (kampflos -66) einen knappe 3 zu 2 Führung in die Halbzeit brachte. Olsbergs Trainer wollten einen Erfolg gegen Lünen unter keinen Umständen gefährden und stellten nun auf 4 Positionen um. Tobias Klappert begann die Rückrunde (-81) mit einem satten Schulterwurf und vollem Punkt. Malte Schulte legte nach und siegte per Fußfeger (-73). Hochgesetzt auf 90 Kg gelang nun Stefan Drinhaus über die volle Kampfzeit der Sieg nach einer Führung per Schulterwurf. Can Albayrak beglich danach (+90) zielstrebig seine Hinrundenniederlage per Ippon durch Hüftfeger, und auch Noah Simmank durfte nun, wenn auch kampflos, bis 66 Kg für Olsberg noch einen Punkt einstreichen. Mit dieser makellosen Rückrunde besiegte der Kodokan den Lüner SV letztlich haushoch mit 8 zu 2.

 

Kodokans Männer Olsberg belohnten sich somit am letzten Kampftag selbst mit ihrer besten Saisonleistung und erobern in der Tabelle Platz 3 zurück, was zumindest nach Zahlen das bislang beste Saisonergebnis in Olsbergs Landesligaverbleib seit 4 Jahren darstellt. Stolz und Zufrieden feierten Kodokans Männer anschließend ihre Leistung.

 

Die Abschlusstabelle wird am 2. Dezember feststehen, wenn die Tabellennachbarn  Holzwickede, Dortmund und Rauxel ihre Begegnungen austragen. Sollte Rauxel sich nicht überraschend gegen die ungeschlagenen Tabellenführer durchsetzen, ist Olsberg der 3. Platz nicht mehr zu nehmen.  

 

Aktuelle Tabelle:

 

Landesliga Männer Arnsberg

Pl.

Verein

Begegnungen

S

U

N

Unterbewertung

Siege

Punkte

1. (1)

JC Holzwickede

5

5

0

0

440:60

44:6

10

2. (2)

Dortmunder Budo SV

5

5

0

0

377:120

38:12

10

3. (3)

Kodokan Olsberg

7

4

1

2

387:307

39:31

9

4. (4)

Judoka Rauxel

5

3

2

0

314:180

32:18

8

5. (5)

1. SC Lippetal

7

3

1

3

317:374

32:38

7

6. (8)

TuS Lendringsen

7

1

1

5

260:437

26:44

3

7. (6)

Lüner SV

7

1

0

6

150:547

15:55

2

8. (7)

JV Siegerland II

7

0

1

6

240:460

24:46

1